Systemingenieur

Beruf als

Benötigte Ausbildung

Abgeschlossenes Studium im Bereich Systems Engineering

  • Work-Life Balance:
  • Einstiegsgehalt:

2500,00€ - 3750,00€

  • Spitzengehalt:

5250,00€ - 6000,00€

  • Ø Bewerber pro Stelle:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Was macht ein Systemingenieur?

Systemingenieure überwachen technische Systeme und ihre Entwicklung, die sich heutzutage vielfach auf die Software bezieht. Sie sind die übergeordnete Instanz, welche den Produktlebenszyklus überwacht.

Das Fachgebiet gibt es seit den 1960er Jahren, früher war es jedoch nur für große Projekte relevant. Heute sind Systeme mit spezieller Software vernetzt, deren technische Anforderungen stehen im Fokus. Die Projekte erfordern eine ganzheitliche Herangehensweise, Unternehmen müssen ein einheitliches Systemverständnis entwickeln. Hierbei kommen Systemingenieure ins Spiel.

Es geht vorrangig um die Überwachung, Entwicklung und Optimierung komplexer Systeme. Häufig sind es vernetzte Anwendungssysteme, doch manchmal betrifft die Aufgabenstellung auch nur ein einzelnes Modul. Systemingenieure haben den Überblick über die gesamte System- und Produktentwicklung.
Das betrifft die Konzeption, die Fertigung, den Betrieb und die spätere Wiederverwertung. Dabei stimmen sie die Arbeiten in einzelnen Fachabteilungen aufeinander ab. In interdisziplinären Projekten koordinieren sie die Teams, analysieren Anforderungsprofile, schätzen Risiken ein und führen Simulationen durch.

Ihr Aufgabenspektrum ist dementsprechend groß, es reicht vom Projektmanagement über Analysen und Teamkoordination bis zur Qualitätssicherung. Zu den Aufgabenstellungen gehören der Betrieb von Systemen, die Zeitplanung bei der Entwicklung, Tests, Erstellung von Konzepten, Kostenplanungen, Trainings von Mitarbeitern, Supportlösungen und die Entsorgung. Viele der Projekte betreffen IT-Infrastrukturen, welche ein Systemingenieur plant und installiert. Ohne seinen Einsatz gäbe es keine reibungslosen Arbeitsabläufe.

Voraussetzungen

Zu diesem Beruf gehört in der Regel ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium in Ingenieurswissenschaften, einige Firmen verweisen als Bewerbungsvoraussetzung auch auf „vergleichbare Qualifikationen“.

Es gibt schon einen speziellen Studiengang an deutschen Hochschulen, der zum Bachelor „Systems Engineering“ führt und stark auf IT-Bereich fokussiert.

Die Regelstudienzeit kann sechs oder sieben Semester betragen. Auch mit dem

  • Bachelor Maschinenbau
  • Elektrotechnik,
  • Verfahrens- oder Werkstofftechnik

finden Systemingenieure in entsprechend spezialisierten Firmen eine Anstellung.

Ein weiterführender Master-Studiengang dauert drei oder vier Semester, hier gibt es eine größere Auswahl für künftige Systemingenieure.

Wichtige Skills für die Berufsgruppe sind:

  • ausgeprägtes Verständnis für die Abläufe in Systemen
  • gutes analytisches Denken
  • Organisationstalent
  • ingenieurstechnische Fähigkeiten
  • Kommunikations- und Teamfähigkeit
  • Vermittlungs- und Verhandlungsgeschick
  • Fähigkeit, hohe Verantwortung zu übernehmen

Gehalt: Was verdient ein Systemingenieur?

Das Gehalt von Systemingenieuren hängt von der Branche, der Größe des Unternehmens, der Qualifikation und der Komplexität der Arbeitsaufgaben ab.

Master-Absolventen können mit einem jährlichen Gehalt um 45.000 Euro rechnen. Mit zehn Jahren Berufserfahrung erhalten viele Systemingenieure Jahresgehälter zwischen 63.000 und 72.000 Euro.

Einstiegschancen für Systemingenieure

In den Unternehmen kommt ein Systemingenieur vielfach dort zum Einsatz, wo elektrische, mechanische und digitale Elemente zusammenwirken. In der Industrie sind das beispielsweise folgende Bereiche:

  • Roboterherstellung
  • Fahrzeug- und Flugzeugbau
  • Herstellung von Mess- und Diagnosegeräten
  • Mikro- und Nanotechnologie
  • Entwicklung automatisierter Fabrikanlagen

 

Doch nicht nur die Industrie beschäftigt Systemingenieure. Sie arbeiten auch in Behörden und Verbänden oder bei Dienstleistern.

Einige von ihnen machen eine wissenschaftliche Karriere. Von den führenden Unternehmen in Deutschland ist ein wichtiger Arbeitgeber die Softwareschmiede SAP.

Auch die Firmen, die SAP-Software einsetzen, beschäftigen Systemingenieure mit der entsprechenden Qualifizierung. Sie sind für die technische Software in SAP-Systemlandschaften verantwortlich, so etwa SAP HANA, IS-U, HCM, S4 oder HCM.

Zu ihren Aufgaben können die Integration der SAP-Systeme, die Konsolidierung einer Systemlandschaft, SAP-Releasewechsel und -Installationen, Datensicherungen oder das Implementieren von SAP-Schnittstellen gehören.

Wer stellt Systemingenieure ein?

Systemingenieure finden Jobs unter anderem bei Arbeitgebern folgender Branchen:

  • Automotive
  • Flugzeugbau
  • Direkt- und Fernuniversitäten
  • Hersteller von Sensoren und komplexen Warnsystemen (beispielsweise Flugsicherung)
  • Softwarehersteller
  • Behörden
  • Rüstungshersteller
  • Zulieferer für diverse industrielle Bereiche
  • Maschinenbauer

Karrierechancen für Systemingenieure

Systemingenieure machen eine Karriere als Team-, Abteilungs- und Bereichsleiter, in der Entwicklung und bei entsprechender Qualifikation (unter anderem ökonomische Expertise) auch in der Geschäftsleitung. Die Karrierechancen hängen auch von der Branche ab. Eine Weiterentwicklung ist durch ein höher qualifizierendes Studium (Masterabschluss) und berufliche Weiterbildungen möglich.

Tipps für die Bewerbung

Die Ausbildung ist ein sehr entscheidendes Kriterium. Der Bewerber sollte seine Expertise auf speziellen Fachgebieten darlegen. Bei den Softskills sollte er auf seine Team- und Kommunikationsfähigkeit sowie auf seine Belastbarkeit und Flexibilität verweisen.

Jobangebote und ähnliche Berufe

  • Entwicklungsingenieur
  • Projektleiter Systementwicklung
  • SAP-Entwickler
  • Softwareentwickler
Jobangebote Sytemingenieur
  • Systemingenieur und Projektleiter Antriebstechnik (m/w/d)

    Ihre Aufgaben In Ihrer Funktion als Systemingenieur erstellen Sie die technologischen Konzepte und Grundlagen für die Produktentwicklung,  die Sie dann als Technischer Projektleiter umsetzen und herausfordernde Produkte für eine breite Palette von Branchen (z.B. Luft-/Ra...

  • Systemingenieur Batteriesysteme w/m/d Berlin - Brandenburg

    Guten Tag, die Kernkompetenzen von Frank Epp und seiner Partner ist die Personalberatung mit dem Schwerpunkt Industrie und Technologie. Wir führen die Erwartungen der Kandidaten und des Mandanten zusammen und sorgt für einen Interessenausgleich. Unsere Kunden sind national wie international arbei...

  • Systemingenieur (m/w/d)

    Standort: Friedrichshafen am Bodensee Unser Team in Friedrichshafen sucht dringend Verstärkung! ...

  • Systemingenieur (gn*) Batterietechnik (Friedrichshafen)

    UNSER UNTERNEHMEN 2007 wurde EVOMOTIV als Start-up von drei Ingenieuren aus den Fachbereichen Maschinenbau, Elektrotechnik sowie Luft- und Raumfahrt mit dem Ziel gegründet, Erfolg mit Menschlichkeit und Spaß bei der Arbeit zu verbinden. Von Anfang an wurde der Fokus auf den Kompetenzaufbau zur...