Elektrotechnikermeister

Beruf als

Benötigte Ausbildung

Gesellenprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf des Elektrotechniker-Handwerks

  • Work-Life Balance:
  • Einstiegsgehalt:

2400,00 €

  • Spitzengehalt:

4000,00 €

  • Ø Bewerber pro Stelle:
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on xing

Was macht ein Elektrotechnikermeister *?

Der Elektrotechnikermeister stellt eine wesentliche Stufe der Weiterentwicklung für weibliche und männliche Facharbeiter aus den Berufen

dar.

Er benötigt eine abgeschlossene Berufsausbildung und möglichst mehrjährige Berufserfahrung in einem dieser genannten Berufe. Ob diese Erfahrung für die Ablegung der Meisterprüfung bereits ausreichend vorhanden ist, beurteilen die zuständigen Stellen der regionalen Handwerkskammer.

Dieser sind Elektrotechnikermeister untergeordnet, und die Tätigkeit als selbstständiger Meister in diesem Fach unterliegt dem Meisterzwang.
Elektrotechnikermeister müssen auf vielen Teilbereichen ihres Faches gerüstet sein:

  • Kaufmännische Kenntnisse in der Angebotserstellung, Abrechnung und Betriebsführung
  • Verhandlungsgeschick in der Kundengewinnung
  • Befähigung zur Anleitung von Mitarbeitern
  • Planung und Projektierung von elektrischen Anlagen
  • Überwachung einer fachgerechten Ausführung der Arbeiten
  • Baustellenbetreuung, -organisation sowie Teilnahme an Bauabsprachen
  • Fristgerechte Materialplanung und -bereitstellung
  • Befähigung zur Ausbildung von Lehrlingen

Berufsalltag als Elektrotechnikermeister

Bereits aus der Auflistung dieser erforderlichen Kenntnisse, aber auch Charaktereigenschaften ist ersichtlich, dass Elektrotechnikermeister in vielen Teilbereichen Verantwortung tragen.

Sie sind entweder für den Fortbestand der eigenen Firma oder für die Handlungsfähigkeit eines Betriebsteils voll verantwortlich. Dies ist vor allem bei der DIN-gerechten Ausführung jeglicher Arbeiten von grundlegender Bedeutung, denn von unsachgemäß errichteten, gewarteten oder reparierten Elektroanlagen gehen Gefahren für Menschen und Sachwerte aus.

Elektrotechnikermeister führen eine Tätigkeit in einem Handwerksbetrieb oder in einem Großbetrieb mit eingegliederter Elektroabteilung aus. Hier sind sie meist als „verantwortlicher Fachmann“ nach den Vorschriften des jeweiligen Energieversorgungsunternehmens tätig.

Sie können ihr eigenes Handwerksunternehmen als Elektroinstallationsbetrieb gründen oder einen Servicebetrieb wie beispielsweise für die Reparatur von Haushaltgeräten führen. Hierbei sind sie fast in jedem Fall der „verantwortliche Fachmann“. Es sei denn, sie beschäftigen zusätzlich einen angestellten Elektrotechnikermeister, der für diese Aufgabe festgelegt wird.

Elektrotechnikermeister müssen über ein hohes Maß an Verhandlungsgeschick verfügen, denn ihnen obliegt die Kundengewinnung. Von ihr hängt der Fortbestand der eigenen Firma grundlegend ab, denn ohne Aufträge lässt sich kein Gewinn erzielen. Sie müssen aber auch das Leistungsvermögen ihrer Mitarbeiter realistisch einschätzen können und den zeitlichen Arbeitszeitaufwand im Angebot für den Kunden kalkulieren.

Auf größeren Baustellen arbeiten sie häufig auch praktisch mit, und so besteht ihr Berufsalltag sowohl aus manueller Arbeit als auch in der Tätigkeit am Schreibtisch. Diese Kombination hat den großen Vorteil, dass Sie Ihr spezifisches Wissen aus der praktischen Arbeit an einem Auftrag in der Planung, Kalkulation und Abrechnung verwenden können.

Welche Voraussetzungen benötigen Sie als Elektrotechnikermeister

Als Grundvoraussetzung, um die Meisterschule im Elektrohandwerk absolvieren und die Meisterprüfung ablegen zu dürfen, dient der Gesellen- oder Facharbeiterabschluss in diesem Beruf. Dies ist an aller Regel der Elektroinstallateur.

Besitzen Sie diesen Abschluss lediglich in einem artverwandten Beruf wie dem Elektromaschinenbauer, verfügen Sie zwar über die elektrotechnischen Grundkenntnisse. Ihnen fehlt jedoch die praktische Erfahrung hinsichtlich Verlegetechniken und weiterer baustellenspezifischer Aspekte.

Deshalb schreibt die zuständige Handwerkskammer fast immer vor, dass noch eine mehrjährige Qualifizierung erforderlich ist.
Als unbedingte Voraussetzung zählt aber auch die körperliche Eignung, denn der ständige Wechsel zwischen Büro- und Baustellentätigkeit erfordert eine gefestigte Fitness. Sie müssen aber auch mental stark sein, um der ständigen Belastung durch Baustellenstress und gleichzeitigem Handeln im erfolgreichen Geschäftsinteresse gewachsen zu sein.

Was verdient ein Elektrotechnikermeister?

Das Gehalt eines Elektrotechnikermeisters im Angestelltenverhältnis ist bundesweit recht unterschiedlich. Darüber hinaus ist es von Bedeutung, ob Sie in einem tarifgebundenen Großunternehmen oder in einem mittelständischen Handwerksbetrieb angestellt sind.

Als Durchschnitt kann ein Einstiegsgehalt von circa 2400 € angenommen werden. Spitzenverdiener mit langjähriger und gewinnbringender Erfahrung erzielen durchaus 4000 € brutto.

Als selbstständiger Elektrotechnikermeister hingegen können Sie nur soviel als Einkommen aus Ihrer Firma entnehmen, wie dies Ihre kaufmännisch zuverlässige und Gewinn erwirtschaftende Betriebsführung ermöglicht.

Zu Beginn Ihrer Selbstständigkeit kann das bedeuten, dass Sie über etliche Monate hinweg keine Einnahmen erwirtschaften und demzufolge kein Einkommen erzielen. Alles Zukünftige steht im direkten Zusammenhang mit dem betriebswirtschaftlichen Erfolg Ihres Unternehmens.

Einstiegschancen

Jedes Elektroinstallationsunternehmen wächst mit der Anzahl seiner Beschäftigten, und umso öfter werden Elektrotechnikermeister benötigt. Die Chancen für einen Einstieg stehen demzufolge zumindest im Bereich der Handwerksunternehmen nicht schlecht.

Nur selten gelingt es jedoch, eine Stelle am Schreibtisch aufnehmen zu können. Fast immer wird Ihr Arbeitgeber zunächst daran interessiert sein, wie Sie sich im Alltagsgeschäft auf der Baustelle und erst in zweiter Hinsicht durch die kaufmännische Tätigkeit beweisen.

In tarifgebundenen Großunternehmen ist ein Einstieg als Elektrotechnikermeister nur erschwert möglich, denn diese Arbeitsplätze sind rar.

Arbeitgeber

Als Handwerksmeister in diesem Beruf gelten Sie nach den Vorschriften des örtlich zuständigen Energieversorgungsunternehmens als „verantwortlicher Fachmann“. Den benötigt jede, wenn auch noch so kleine Firma, die Elektroinstallationen anbietet. Selbst ein Freiflächenbauer beispielsweise, der als zweites Standbein und eigenständig die Außenverkabelung von Beleuchtungen, Beregnungsanlagen etc. mit anbietet, benötigt deshalb einen Elektrotechnikermeister.

Handwerksunternehmen stehen dementsprechend an erster Stelle, wenn Sie sich um einen Arbeitsplatz bewerben wollen. In solchen Betrieben bearbeiten Sie ein vielseitiges und abwechslungsreiches Aufgabengebiet.

Elektrotechnikermeister werden in Industriebetrieben benötigt, die ihre Produkte teils auch selbst beim Kunden einbauen. Dazu zählen Firmen wie Siemens oder ABB, die Komponenten der Elektrotechnik herstellen, diese im firmeneigenen Schaltschrankbau verarbeiten und beim Kunden montieren. Ihre Aufgaben sind jedoch spezifisch auf dieses Unternehmen zugeschnitten.

Eine dritte Gruppe potentieller Arbeitgeber sind Industriebetriebe mit eigener Handwerkerabteilung, Energieversorgungsunternehmen und Kraftwerksbetreiber.

Karrierechancen

Im Angestelltenverhältnis hat ein Meister Elektrotechnik sein eigentliches Berufsziel erreicht. Eine Weiterentwicklung erfolgt vorrangig nur, wenn er durch erfolgreiches Handeln eine gehaltliche Höhereinstufung erfährt.

Lässt es das Firmenprofil seines Arbeitgebers zu, kann ein Elektrotechnikermeister später aber auch in

  • die kaufmännische Abteilung mit Kalkulation und Abrechnung,
  • die Projektierung oder
  • die Lehrlingsausbildung

wechseln. Die Berufserfahrung wirkt sich aber auch äußerst positiv aus, um ein Ingenieurstudium aufzunehmen.

Tipps

Ein wenig Fachjargon

Es gibt folgenden alten Handwerkerspruch: „Und wenn dann einmal unbedacht der Meister einen Fehler macht – wie dünken sich gleich klug und helle der Lehrling und auch der Geselle“.
Irren ist menschlich, und auch Elektrotechnikermeistern unterlaufen Fehler. Ein Meister seines Faches ist, wer auch die praktischen Ratschläge seiner Mitarbeiter aufgreift.

Gibt es alternative Berufe zum Elektrotechnikermeister?

Es gibt verschiedene Gründe, weshalb die Ausübung des Berufes als Elektrotechnikermeister in einem Handwerksunternehmen nicht oder nur erschwert möglich ist. Dazu gehören Aspekte wie häufig wechselnde Einsatzorte und damit verbundene schwer voraussehbare Arbeitszeiten. Dann kommen folgende alternative Berufe infrage:

  • Industriemeister Fachrichtung Elektrotechnik – Ihr Arbeitsfeld befindet sich meist am gleichen Ort. Dort sind Sie vorrangig mit einem Team für Reparaturen und Wartungen zuständig.
  • Informationstechnikermeister – Sie haben die gleichen Einsatzgebiete wie der Elektrotechnikermeister, bearbeiten jedoch auch Aufträge mit modernen IT-Technologien.
  • Elektromaschinenbaumeister – Ihre Arbeit findet vorrangig in der Werkstatt und im Büro statt. Sie sind aber auch beispielsweise für den Austausch von Elektromotoren und Aggregaten in Industrieanlagen zuständig.

*Hinweis: Für ein erleichterndes Lesegefühl wird in diesem Text ausschließlich vom „Elektrotechnikermeister“ gesprochen, dies schließt natürlich alle Geschlechter ein.

Aktuelle Jobangebote Elektrotechnikermeister

  • Elektrotechniker / Meister im Bereich Elektrotechnik m/w/d

    ÜBER SPIE SPIE Deutschland & Zentraleuropa ist der führende unabhängige Multitechnik-Dienstleister für Gebäude, Anlagen und Infrastrukturen. Als starke Säule der SPIE Gruppe sind wir an über 200 Standorten in Deutschland, Österreich, Polen, der Slowakei, Tschechien …

  • Meister oder Techniker (m/w/d) der Elektrotechnik

    Sind Sie Meister oder Techniker (m/w/d) der Elektrotechnik und können sich eine Tätigkeitin Hoyerswerda vorstellen? Dann sollten wir uns kennenlernen! Wer wir sind? Wir sind Beratende Ingenieure der technischen Gebäudeausrüstung. Unsere Schwerpunkte liegen in den Bereichen Elektro-, Licht-, Medien-…

  • Meister / Techniker Elektrotechnik / Kaufmann/-frau als Kalkulator (m/w/d) Elektrotechnik

    Elektroanlagenbau GmbH Rhein/Main Meister / Techniker Elektrotechnik / Kaufmann/-frau als Kalkulator (m/w/d) Elektrotechnik Dietzenbach (bei Frankfurt/Main) Vollzeit unbefristet ab sofort Die EAB Elektroanlagenbau GmbH Rhein/Main mit Hauptsitz in Dietzenbach bei Frankfurt bietet das komplette Spekt…

  • Meister oder Techniker (w/m/d) Elektrotechnik

    Über das Unternehmen Innovative Technik. Hohe Standards. Regionale Servicestützpunkte. Das ist die Netze BW GmbH, das größte Netzunternehmen für Strom, Gas und Wasser in Baden-Württe…

  • Ingenieur / Meister / Techniker (m/w/d) Elektrotechnik / MSR-Technik

    Die Griesemann Gruppe steht für umfassenden industriellen Anlagenbau aus einer Hand – von der Planung bis zur Inbetriebnahme. Wir sind eine mittelständische, inhabergeführte Unternehmensgruppe. Durch den Verbund der Planungs- und Montage-Unternehmen INDUREST, JBV, JBV-INDUREST, GMR und Blitzschutz G…